\n \n


Willkommen
Willkommen auf der Homepage des SV 1921 Mardorf e.V.
Live Ticker
... lade Modul ...
SV Mardorf auf FuPa
Trainingsplan/Termine 2016/2017


Winterpause+++Winterpause+++Winterpause+++Winterpause

Samstag, 03.12.2016 - Fahrt in die Krombacher-Brauerei
Samstag, 17.12.2016 - Weihnachtsfeier der Fußballabteilung

Winterpause+++Winterpause+++Winterpause+++Winterpause


27.11.2016: SV Mardorf - Borussia Momberg
Vorbericht:

Mardorf erwartet die Borussen aus Momberg

Zum Abschluss des Fußballjahres 2016 treten beide Mannschaften am kommenden Sonntag gegen Borussia Momberg an. Das Spiel der Reserve wird ab 12:30 Uhr auf dem Sportgelände Oberwiese stattfinden, die ersten Mannschaften kämpfen ab 14:30 Uhr auf dem Sportplatz an der Hardt um die Punkte.

Die erste Garnitur des SV Mardorf möchte am Sonntag unbedingt einen Dreier einfahren, um das Fußballjahr 2016 noch einigermaßen versöhnlich abschließen zu können. Gerne erinnert man sich an das Hinspiel am 28.08.2016 in Momberg zurück, als der SVM nach Toren von Alican Akbas und Marius Wilschke völlig überraschend die ersten drei Punkte der laufenden Spielzeit einfahren konnte. In den letzten Spielen fehlte es am aggressiven Zugriff im Mittelfeld. Abteilungsleiter Marius Mengel merkt hierzu an: „Die Gegner hatten zu viel Platz. Wir stehen zu weit weg von den Leuten. In Momberg haben wir das gut gemacht.“ Mengel hadert ferner mit den vielen Gegentoren in den letzten drei Spielen.

Am Sonntag gibt es zudem ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Trainer des SVM, Klaus Umbeck, der seit dieser Runde die Momberger Borussen trainiert und mit diesen eine gute Saison spielt. Umbeck erklärte gegenüber der Oberhessischen Presse, dass die Momberger aufgrund der Niederlage im Hinspiel gewarnt seien. Da Umbeck die Spieler des SVM noch sehr gut kennt, darf man gespannt sein, mit welcher taktischen Ausrichtung er in die Partie geht.

Betrachtet man die Statistik, ist der SVM Außenseiter. Mardorf steht mit 15 Punkten auf dem 15. Platz, Momberg hat bereits das Doppelte an Punkten eingefahren und belegt Platz 6 der Tabelle. Die Ostkreisler haben 13 Tore mehr geschossen als der SVM und 19 Tore weniger gefangen. Mardorf ist die schwächste Heimmannschaft der laufenden Runde, Momberg hat 11 Punkte in der Ferne geholt. Aber was sagen schon Statistiken über Spielausgänge aus? Halten wir es mit Werner Hansch: „Ja, Statistiken. Aber welche Statistik stimmt schon? Nach der Statistik ist jeder 4. Mensch ein Chinese, aber hier spielt gar kein Chinese mit.“

Auch auf die zweite Mannschaft wartet am Sonntag ein schweres Heimspiel. Das Team der beiden Betreuer Uwe Kleinsteuber und Patrick Brandwein belegt derzeit mit 11 Punkten den 13. Platz der Tabelle und weist ein Torverhältnis von 25:45 Toren auf. Die Momberger spielen wie ihre erste Mannschaft eine ordentliche Runde und belegen Tabellenplatz 8 mit 18 Punkten und einem Torverhältnis von 33:48 Toren. Das Hinspiel gewannen die Momberger denkbar knapp mit 3:2, auf Seiten des SVM brillierten Maxi von Metnitz und Felix Stephany als Torschützen.

Wir drücken unseren Teams die Daumen und hoffen auf zahlreiche Unterstützung unserer treuen Fans.

20.11.2016: SV Mardorf - FV Wehrda
Erste verliert wichtiges Heimspiel gegen Wehrda, Zweite holt Punkt

Die erste Mannschaft hat am gestrigen Sonntag auf einem bestens präparierten Sportplatz an der Hardt ein richtungsweisendes Heimspiel gegen den FV Wehrda verloren. Bedingt durch individuelle Fehler auf beiden Seiten bekamen die rund 65 Zuschauerinnen und Zuschauer acht Tore geboten, von denen jedoch leider fünf im Gehäuse des SV Mardorf einschlugen.

Trainer Stefan Schick war erneut gezwungen, seine Mannschaft umzustellen. Auf der linken Seite begann Leon Schick für den verhinderten Alican Akbas, Frederik Rosenberg rückte dafür in das zentrale Mittelfeld, wo er gemeinsam mit Stefan Schick und Johannes Greb das Mardorfer Offensivspiel koordinieren und die Defensive unterstützen sollte. Als einzige Spitze lief Lukas Pfeiffer auf, der jedoch immer wieder von Greb bzw. Schick unterstützt wurde.

In der 11. Minute konnte der Gast aus Wehrda in Führung gehen. Nach einer Unstimmigkeit zwischen Spielertrainer Schick und Keeper Ebinger schoss Schick Wehrdas Offensivmann Alexander Diessel an, der die Einladung dankend annahm und seine Farben in Führung brachte. Doch Mardorf zeigte Moral und Einsatz und wurde in der 22. Minute belohnt. Einen Schuss von Leon Schick konnte Wehrdas Schlussmann Jonathan Eisleb nur abklatschen, Daniel Lanio stand goldrichtig und erzielte den zu diesem Zeitpunkt verdienten Ausgleich. Verletzungsbedingt musste Mardorf dann zwei Mal auswechseln. Für John-Patrick Schick kam Lukas Wilschke in die Partie, für Leon Schick wurde Routinier Stefan Ivo eingewechselt.

In der 41. Minute erzielte Wehrdas Frederik Trappmann die erneute Führung für sein Team. Mit diesem Spielstand bat der sicher leitende Schiedsrichter Manfred Geil die beiden Teams zum Pausentee.

Nach 57 Minuten köpfte Wehrdas Libero Jay-Jay Gantenberg das Spielgerät direkt vor die Füße von Aleksander Kräling, der zum erneuten Unentschieden abschloss. Nur wenig später hätte der SVM sogar in Führung gehen können, doch eine scharfe Hereingabe von Stefan Schick konnte von Wehrdas Schlussmann Eisleb vor dem Einschussbereiten Kräling gerade noch abgefangen werden. Im direkten Gegenzug ging der FVW in Führung. Daniel Lanio trat über den Ball, Wehrdas Trappmann sagte „Danke“ und vollendete zum 2:3. In der 75. Minute sorgte der gleiche Spieler dann für die Vorentscheidung. Ein Wehrdaer Spieler setzte sich auf seiner rechten Seite stark gegen drei Mardorfer Spieler durch, hatte dann das Auge für den freistehenden Trappmann, dieser blieb cool, spielte Alex Gockel noch geschickt aus und schlenzte den Ball gefühlvoll ins lange Toreck. Spielertrainer Schick konnte noch einmal auf 3:4 verkürzen, doch mit dem 3:5 durch Alexander Diessel war die Partie endgültig entschieden.

Der SV Mardorf hat Moral gezeigt und ist nach zwei Rückständen zurück in die Partie gekommen. Doch durch individuelle Fehler lud man die Gäste aus Wehrda regelrecht zum Tore schießen ein. Derzeit reicht es leider nicht, die wichtigen Punkte für den Klassenerhalt zu holen.

Die zweite Mannschaft konnte auf schwerem Geläuf auf dem Sportgelände Oberwiese gegen eine traditionell starke Wehrdaer Reserve einen Punkt einfahren. Ein sehenswerter Distanzschuss von Lukas Hof brachte die junge Mardorfer Elf in Führung, die dann in der zweiten Hälfte aber noch den Ausgleich hinnehmen musste. Insgesamt ein leistungsgerechtes Unentschieden. Hervorzuheben ist die starke Leistung von Justus Züchner, der bedingungslos in die Zweikämpfe ging und der Mardorfer Defensive so die nötige Stabilität verlieh. Gut gekämpft Jungs, weiter so!